Donnerstag, 1. Oktober 2009

September 2009

William Goldman - Die Brautprinzessin 3/5
Mein Freund war begeistert, aber ich fand es irgendwie nicht so besonders, eher eine durchschnittliche Fantasy-Geschichte und die lustigen Stellen/Kommentare waren auch nicht besonders lustig, sondern haben irgendwann genervt.

Jodi Picoult - Das Herz ihrer Tochter 1/5 (abgebrochen)
Das Buch war einfach absolut nichts für mich...

John Bayley - Elegie für Iris 4/5
Sehr süß und liebevoll erzählt John Bayley von seiner Ehefrau Iris Murdoch, vor allem über ihr Kennenlernen und die Anfangsphase der Beziehung habe ich gerne gelesen, gegen Ende wurde es dann etwas anstrengend. Ich will aber unbedingt bald mal was von Iris Murdoch lesen.

Khaled Hosseini - Tausend strahlende Sonnen 5/5
Mein Lesehighlight des Monats! Eine wunderbare Geschichte über zwei starke Frauen in Afghanistan, die sich trotz aller Widrigkeiten nicht unterkriegen lassen. Hat mir viel besser gefallen als der Drachenläufer.

Brady Udall - Das wundersame Leben des Edgar Mint 3,5/5
Eine nette, unterhaltsame Geschichte über einen außergewöhnlichen Jungen. Es war ganz angenehm zu lesen, hätte aber an manchen Stellen gekürzt werden können.

Yasmina Khadra - Die Schwalben von Kabul 4/5
Afghanistan unter der Herrschaft der Taliban. Das Buch wirkt teilweise etwas überladen, es ist sehr kurz und trotzdem werden viele Personen und Konflikte detailiert eingeführt. Trotzdem sehr faszinierend und interessant.

Atiq Rahimi - Der Krieg und die Liebe 4/5
Und nochmal Afghanistan. Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit dem Stil, abgehackte kurze Sätze und sehr kurze Kapitel machen es einem schwer, sich in die Geschichte einzufinden. Wenn ich den Klappentext nicht gelesen hätte, hätte ich gar nicht einordnen können, um was es überhaupt geht. Das wird aber gegen Ende besser und es entwickelt sich eine tragische Liebesgeschichte.

Jill Smolinski - The Next Thing on My List 3,5/5
Manchmal muss es eben auch ein Frauenroman sein. Es steckt eine ganz nette Idee dahinter, manche Szenen sind arg unglaubwürdig und manchmal täte auch etwas mehr Schwung gut. Leider war das Ende auch etwas vorhersehbar.

Cornelia Travnicek - Fütter mich 4/5
Sehr eindrucksvolle und gelungene Kurzgeschichten einer jungen Autorin.

Vladimir Nabokov - Lolita 3/5
Ich bin mit der Geschicht einfach nicht richtig warm geworden. Leider kann ich meine Gedanken da schlecht in Worte fassen. Über weite Strecken hat das Buch mich gelangweilt, manchmal hat es mir auch wieder recht gut gefallen.

Tschingis Aitmatow - Dshamilja 3,5/5
Die schönste Liebesgeschichte der Welt war es für mich nicht, allerdings trotzdem eine schöne Geschichte, die einem ein unbekanntes Volk etwas näher bringt.