Dienstag, 15. September 2009

Nick Hornby - Fever Pitch

In kurzen Episoden, wobei immer ein Fußballspiel als Aufhänger dient, erzählt Nick Hornby von seinem Leben als Fußballfan und seiner persönlichen Entwicklung.

Diese Geschichten haben nicht immer mit Fußball zu tun, aber Fußball zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Wenn man mit Fußball also absolut nichts anfangen kann, sollte man das Buch vielleicht nicht zur Hand nehmen. Jedem anderen, der Fußball zumindest nicht ganz ablehnend gegenübersteht, und natürlich auch jedem Nick Hornby Fan möchte ich das Buch nur empfehlen.

Die Liebe zum Fußball und so manches daraus resultierende Verhalten war für mich selbst nicht nachvollziehbar, Nick Hornby beschreibt das alles aber gewohnt humorvoll, so dass man doch nur darüber lachen kann.

Arsenal-Fan muss man nicht sein, um das Buch zu lesen, ich kenne weder Spieler noch Trainer, die von den 70ern bis Anfang der 90er in Arsenal tätig waren, aber die Namen überliest man einfach, wie man auch in anderen Büchern die Namen von unwichtigen Nebencharakteren überliest und bald wieder vergessen hat.

Für mich war das Buch ein absolutes Highlight, aber da ich sowohl Nick Hornby als auch Fußball toll finde, ist das vermutlich nicht repräsentativ

Von mir gibt es definitiv 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen