Donnerstag, 4. September 2008

August 2008

Ich hatte viel Zeit zum Lesen im August, deshalb war ich bisher zu faul, meine lange Liste aufzuschreiben. Aber jetzt geht's los:

Frank Borsch - Alien Earth Phase3 1/5

William Shakespeare - Macbeth 4/5
Ich habe schon in jungen Jahren gerne Shakespeare gelesen, aber Macbeth hatte ich noch nie vollständig gelesen, das wurde mal Zeit :zwinker:

Sam Savage - Firmin-Ein Rattenleben 3/5

Maarten 't Hart - Gott fährt Fahrrad 5/5

Marc Levy - Kinder der Hoffnung 4,5/5
Ganz untypisch für Marc Levy (ich habe sonst noch nichts von ihm gelesen, das sind nur meine Vorurteile) mal kein kitschiger Liebesroman, sondern die wahre Geschichte seines Vaters und Onkels, die der französischen Widerstandsbewegung während dem 2. Weltkrieg angehörten. Sehr beeindruckendes und empfehlenswertes Buch!

Mariama Bâ - Ein so langer Brief 4/5

Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen 4/5

Ernest Hemingway - Der alte Mann und das Meer 4/5

Ulrich Wickert - Der nützliche Freund 2/5

James Joyce - Dubliners 3,5/5
Kurzgeschichten mag ich allgemein nicht so sehr, auch nicht, wenn sie von James Joyce sind. Ich brauche immer etwas länger, um mich mit Personen anzufreunden. Nur die letzte Geschichte "The Dead" hat mir wirklich gut gefallen.

Stephenie Meyer - Seelen 4/5

Jakob Hein - Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht 4,5/5
Dazu schreibe ich noch ausführlicher!

Marguerite Yourcenar - Der Fangschuß 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen