Mittwoch, 16. November 2011

Der Oktober in Büchern

Es tut mir leid, dass ich den Blog jetzt so lange vernachlässigt habe. Das hat Gründe, die ich hier nicht ausführen möchte. Gelesen habe ich natürlich trotzdem und ich werde auch noch einige Kommentare zu Büchern nachliefern.

Jetzt aber erst mal eine kurze Übersicht über meinen Lese-Oktober.

Dietmar Bittrich - 1000 Orte, die man knicken kann
Ein witziger Anti-Reiseführer, den man aber nicht am Stück lesen sollte, da die Wiederholungen sonst nerven könnten.

Nancy Mitford - The Pursuit of Love & Love in a Cold Climate
Einfach wunderbar Englisch sind die beiden Geschichten, die Nancy Mitford da erzählt. Wie eine etwas modernere Jane Austen.

Mikael Niemi - Populärmusik aus Vittula
Eine Jugend in einem abgelegenen Dorf in Schweden. Ganz nett und unterhaltsam zu lesen, mehr aber auch nicht.

Erich Maria Remarque - Die Nacht von Lissabon
Eine große Liebesgeschichte, die dem Krieg und allen Widrigkeiten trotzt ohne kitschig oder übertrieben zu sein.

Gail Carriger - Heartless
Auch der vierte Teil der Serie macht noch genau so viel Spaß, wie die vorhergehenden. Ich kann es kaum erwarten, bis Anfang 2012 Timeless erscheint.

Sabine Anders & Katharina Maier - Liebesbriefe großer Frauen
Eine Sammlung von Liebesbriefen "großer" Frauen, die in vielen Fällen einfach nur die Liebschaften berühmter Männer waren. Für mich teilweise einfach eine Qual, Gefühle hat man in vielen Briefen einfach nicht gespürt.

Paul Auster - Im Land der letzten Dinge

Sehr beeindruckend und bedrückend. Zu diesem Buch möchte ich meine Meinung gerne noch ausführlicher aufschreiben.

Adaobi Tricia Nwaubani - I Do Not Come to You by Chance
Eine unterhaltsame Geschichte über Nigerianische Scammer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen