Montag, 29. August 2011

Virginia Woolf - Mrs Dalloway


Mrs Dalloway ist kein einfaches Buch und schon gar nicht leicht zugänglich. Wenn man sich aber die Mühe macht, sich etwas intensiver damit auseinanderzusetzen, ist es durchaus lesenswert.

Die äußere Handlung ist in diesem Buch sehr reduziert, wir begleiten einen recht gewöhnlichen Tag im Leben von Clarissa Dalloway, der auf den Höhepunkt einer Party am Abend zuläuft. Dabei springt Virginia Woolf mit dem Leser im Schlepptau sehr geschickt zwischen den Gedanken verschiedener Personen hin und her. Dadurch ergeben sich viele interessante Perspektiven, da man eine Person so wohl von außen, als auch von innen kennenlernt.

Das Buch liest sich wie eine Reise durch verschiedene Köpfe. Manche darf man länger begleiten und auch etwas über die Persönlichkeit und die Vergangenheit erfahren, manchmal ist es wirklich nur ein kurzer Besuch, bei dem man im "Vorbeigehen" einen Gedanken aufschnappt. Mrs. Dalloway selbst steht dabei nicht unbedingt immer im Mittelpunkt, aber der Personenkreis hängt immer in gewissem Maße mit ihr zusammen.

Alle Charaktere sind einzigartig und wirken authentisch. Es ist faszinierend, wie Virginia Woolf sich in das Gefühlsleben und die Gedanken dieser so unterschiedlichen Personen hineinversetzen kann und sie damit für den Leser zum Leben erweckt. In einigen Figuren scheint sie auch eigene Erfahrungen verarbeitet zu haben.

Auch wenn dieses Buch nicht die Dinge liefert, die man normalerweise von einem guten Buch erwartet - sympathische Charaktere, eine spannende Handlung etc. - fand ich es sehr lesenswert und habe wieder richtig Lust darauf bekommen, mehr von Virginia Woolf zu lesen.


Kommentare:

  1. schöne Rezension! Ach, das Buch steht auch schon so lange auf meiner Wunschliste, abe mein Sub ist noch sooooo groß! Es gibt einfach zu viele tolle Bücher und zu wenig Zeit sie alle zu lesen :(

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-) Geht mir auch immer so, zu viele interessante Bücher, zu großer SuB, zu wenig Zeit. Aber Virginia Woolf lohnt sich immer, hast du denn schon was anderes von ihr gelesen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Buch immer wieder hervorgekramt. (Gekauft habe ich es, als ich "The Hours" gesehen habe) Aber du hast Recht, es ist kein einfaches Buch und deshalb habe ich es bis heute noch nicht geschafft es zu lesen.
    Ich nehme deine schöne Rezension mal als Anlass mich doch mal wieder dranzutrauen!

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch lag bei mir auch länger rum und ich hatte es schon mal angefangen und wieder weggelegt. Es muss einfach zur Stimmung passen, sonst quält man sich nur damit. Ich hoffe, dass es dir auch gefällt!

    AntwortenLöschen