Dienstag, 6. Dezember 2011

Der November in Büchern

Ich bin nicht ganz zufrieden mit mir und meinem Lese-November. Zum einen habe ich zu noch keinem Buch eine Rezension geschrieben, zum anderen habe ich nur 6 Bücher gelesen und ganze 3 Neuzugänge zu vermelden.

Gelesen habe ich:
Todd Brown - Das knallrosa Tagebuch
Ein homosexueller Jugendlicher berichtet in Tagebuchform von seiner ersten Liebe und seinen Familienproblemen. Könnte interessant sein, ist aber recht langweilig.

Àlex Rovira & Francesc Miralles - Einsteins Versprechen
Eine spannende Reise auf den Spuren Albert Einsteins. Eigentlich hätte das Buch wirklich gut sein können, wenn die Autoren ihrer Geschichte etwas mehr Zeit gelassen hätten und am Ende nicht völlig in die Esoterik-Ecke abschweifen würden.

Rachel Cohn & David Levithan - Dash & Lily's Book of Dares
Ein wirklich schönes Buch für die Weihnachtszeit und genau so gelungen wie Nick & Norah. Aber auch hier gab es mir ein bisschen zu viel Hin und Her am Ende.

Neil Gaiman - The Graveyard Book
Ein ganz nettes Jugendbuch, ich hätte aber eine durchgehende Geschichte erwartet und nicht mehrere einzelne Episoden. Von Neil Gaiman habe ich schon besseres gelesen.


Patrick Rothfuss - The Name of the Wind
Ein wirklich gelungener Auftakt. Das Buch hat mich gefesselt und gut unterhalten, manche Passagen hätten für mich aber kürzer sein dürfen, auch wenn ich Kvothes Geschichte wirklich gern verfolgt habe.

Mario Vargas Llosa - Das böse Mädchen
Hm, so richtig gut gefallen hat mir dieses Buch nicht. Nach dem zweiten Kapitel erkennt man das Schema, nach dem alles abläuft und dann hätte man sich ein oder zwei Kapitel auch gut sparen können. Das böse Mädchen ist wirklich eine der nervigsten Romafiguren, die mir bisher untergekommen ist.

Meine Neuzugänge im November:
Dash & Lily's Book of Dares ist gar nicht auf den SuB gewandert, sondern wurde gleich gelesen. Außerdem kam noch der dritte Teil der Magierdämmerung von Bernd Perplies bei mir an. In den Abgrund lese ich gerade in einer Leserunde mit dem Autor auf leserunden.de und hoffe auf einen gelungenen Abschluss. Ein Tauschbuch von bookmooch.com fand dann auch noch den Weg in meinen Briefkasten: Mini Shopaholic von Sophie Kinsella. Nach dem letzten Teil der Shopaholic-Reihe wollte ich zwar eigentlich nicht mehr weiterlesen, aber bin doch wieder schwach geworden.

Kommentare:

  1. zu "Das böse Mädchen"... ich hab's bis jetzt noch nicht gelesen, aber habe bis jetzt von ALLEN lesern gehört, dass ihnen die hauptfigur derbe unsympathisch war und sie am ende supergenervt von ihr waren!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Dann bin ich ja froh, dass ich mit meiner Meinung nicht allein dastehe ;-)

    AntwortenLöschen